Einsatz für den Rudercup

Fachgruppe Wassergefahren unterstützt Sportveranstaltung auf dem Wasser

Damit die Ruderer den Weg finden rammte das THW Ulm zusammen mit der DLRG und den Ruderern Pfähle in das Bett der Donau um die Wettkampfbahnen für den Rudercup zu markieren. Hierzu wurde unsere Pontonfähre mit einem Schubboot versehen und ein Bagger mit Hydraulikramme verladen. Nach genauer Lasereinmessung konnten so die Unterwasserpfähle gerammt werden.

Diese und andere Sonderaufgaben auf der Donau übernimmt unsere Fachgruppe Wassergefahren, die Spezialisten wenn es darum geht schwerste Gewichte auf oder in der Donau zu bewegen.