Hochwasser an der Weihung

Einsatz Fachberater Hochwasserschutz/Deichverteidigung und Unterstützung der Feuerwehr bei Pumparbeiten an der Weihung.

Starke Regenfälle in der Region haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu massiven Überflutungen im Bereich der Weihung geführt. Straßen standen unter Wasser, Felder verwandelten sich in riesige Seen und Keller liefen voll.
Im Laufe des Vormittags wurde daher einer unsere beiden Fachberater für Hochwasserschutz und Deichverteidigung nach Schnürpflingen zur Einschätzung der Lage und Prüfung möglicher Einsatzoptionen alarmiert.

Nachdem hier in Richtung Mittag der Scheitelpunkt überschritten und der Pegel der Weihung wieder leicht fallend war konnte vorerst Entwarnung gegeben werden.

Das Einsatzgebiet verschob sich im Laufe des Nachmittags dann weiter stromabwärts in Richtung Unterkirchberg.
Hier erreichte die Weihung einen Pegel von über 220cm was einem sog. HW 100 (Wasserstand der statistisch nur alle 100 Jahre Auftritt) entspricht. Auch hier erfolgte daher eine erneute Alarmierung des Fachberaters zur Einschätzung der Lage. Zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehr rückte zudem noch unser Fahrzeug der örtlichen Gefahrenabwehr, die sog. "Pumpe" mit ihrer hochwasserspezifischen Beladung aus.
Die Pumparbeiten dauern aktuell noch an.