Ablösung im Fuhrpark

Neues Einsatzfahrzeug für die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung: Der Mehrzweck-Gerätewagen (MzGW) aus dem Hause MAN löst den 30 Jahre alten GKW II von Iveco ab.

Der Mehrzweckgerätewagen (MzGW) dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft, des Einsatzmaterials und der umfangreichen Ausstattung der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N).
Im Rahmen der Neuausrichtung des Technischen Hilfswerks wurden bundesweit die bisherigen 2. Bergungsgruppen aufgelöst und in die neue Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung überführt. Der MzGW löst in dieser Fachgruppe die bisher vorhandenen Fahrzeugtypen GKW II und den Mehrzweckkraftwagen (MzKW) ab. Der größte Unterschied des MzGW zu seinen Vorgängern ist die Kombination aus Gerätekoffer hinter der Mannschaftskabine und beplanter Ladefläche mit Ladebordwand - bei den Vorgängern gab es nur entweder einen Aufbau Gerätekoffer oder eine Ladefläche.
Im kurzen Gerätekoffer befinden sich die oft benötigten Handwerkzeuge und Ausrüstung wie z.B. Verkehrssicherungssatz und Stromerzeuger für einen schnellen Zugriff.
Das restliche Einsatzmaterial wird sortiert nach "Fachgebiet" in Rollcontainern gelagert und je nach Einsatzszenario zusammengestellt und auf der Ladefläche verlastet. Diese Ausstattung kann entweder über die Ladebordwand oder auch per Gabelstapler über die Seitenschieberplane schnell be- und entladen werden.
Das Fahrzeug bietet somit viel Platz für Ausstattung und Personal und kann durch den multifunktionalen Aufbau auch innerhalb kürzester Zeit zu einer universellen Transportkomponente umfunktioniert werden.

Die Abholung erfolgte am 02.09.2021 aufgrund der Corona-Beschränkungen in kleinem Kreis im Werk der Fa. EMPL in Zahna-Elster, die entsprechenden Einweisungen erfolgen dann direkt bei uns im Ortsverband.

Wir wünschen den Kraftfahrern und Besatzungen im Ortsverband allzeit gute und sichere Fahrt!


-------------------------
Technische Daten:
-------------------------
Fahrzeug: MAN TGM 18.290 4x4 BB
Aufbauhersteller: EMPL
Besatzung 1+6

Leistung: 213kW/290 PS bei 2.200 1/min (6-Zylinder Dieselmotor, Euro 6)
Hubraum: 6.871 cm³
Antrieb: Allradantrieb 4x4
Getriebe: MAN TipMatic 12-Gang (vollautomatisch)
Zul. Gesamtgewicht: 18.000 kg
Leermasse: 9.580 kg
Nutzlast: 8.420 kg
Anhängelast ungebremst: 1.500 kg
Anhängelast gebremst: 19.853 kg
Länge: 8.200 mm
Breite: 2.550 mm
Höhe: 3.350 mm
Radstand: 4.500 mm
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h

Sondersignalanlage:
Warnbalken Federal Signal Rauwers P4000
2 Frontblitzer Federal Signal Nanoled
2 Heckblitzer Hänsch Integro Universalmodul in den Aufbaukanten integriert

Aufbau:
Pritschenaufbau mit Gerätefach
Seitenschieberplane
Ladefläche (Abmessungen L x B x H: 3.750 mm x 2.470 mm x 1.900 mm)
Ladebordwand (DHOLLANDIA, DHLM.20, Hubkraft max. 2.000 kg)

Kennzeichen: THW- 93954
Funkrufname: HEROS ULM 24/55