Verbandsübergreifende Übung

Gemeinsam mit den Ortsverbänden Blaubeuren und Gruibingen üben die Ulmer Helfer das Vorgehen nach einer Gasexplosion.

Ein Szenario, wie aus den Nachrichten:
Nach einer Gasexplosion in einem landwirtschaftlichen Betrieb ist das Gebäude angeschlagen und eine unbekannte Anzahl Mitarbeiter wird vermisst. Durch die abgelegene Lage des Betriebs geht der Notruf erst in den Abendstunden ein. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und Rettungsdienst rücken aus zur Einsatzstelle.

In insgesamt 3 Einsatzabschnitten wurden die Einsatzkräfte unter verschiedenen Bedingungen eingesetzt. Neben der Personensuche, der Brandbekämpfung wurden auch Abstüztmaßnahmen am angeschlagenen Gebäude durchgeführt.

Nach insgesamt 4 Stunden konnte in den späten Abendstunden die Übung erfolgreich beendet werden.

Wir bedanken uns bei den Ortsverbänden Blaubeuren und Gruibingen, sowie dem DRK und der freiwilligen Feuerwehr für die Zusammenarbeit!