Nachtübung in Ulm

Der neue Zugührer stellt die Helferinnen und Helfer des Ortsverbands auf die Probe

Als eine seiner ersten Amtshandlungen hat es sich der neue Zugführer, Stefan Lehmann, zur Aufgabe gemacht, sich von der Leistungsfähigkeit seines Zuges zu überzeugen. Und wo geht dies besser, als bei einer Übung bis in die frühen Morgenstunden.

Austragungsorte waren das Militärgelände "Lerchenfeld" in Dornstadt und der Übungsplatz "Sandhausen" im Donautal. Beide Bergungsgruppen, die Fachgruppe Räumen und die Fachgruppe Wassergefahren bekamen gegen 16:00 Uhr jeweils einen Einsatzauftrag und sollten diesen durchführen.

Neben der suche nach Verschütteten wurde auch die Bewegung von Lasten und der Bau eines behelsmäßigen Übergangs geübt.