Sturmeinsatz

Nach schwerem Sturm sind die Experten des THW gefragt.

Gern und erfolgreich unterstützen wir jedes Jahr die Organisatoren der Festveranstaltung „Ulmer Zelt“ beim Auf- und Abbau ihrer Veranstaltungs-Zelte. Dies beschert uns jedes Jahr eine Einladung zum Helferfest, so auch 2012.

Als unsere „Delegation“ gegen 20:30 Uhr den Platz erreichte begann gerade das Gewitter mit heftigen Windböen. Eifrig wurde von den Zeltleuten alles unternommen, um die Zelte gegen den Sturm zu sichern. Selbiges stellte sich auch als sehr gelungen heraus.

Abgesehen von der Kleinigkeit dass das Zelt, welches für die Künstler reserviert ist, von einem Großen Ast getroffen wurde. Da wir aber schon so praktisch vor Ort waren führten wir auf bitte des logistischen Leiters eine kurze Erkundung durch und beschlossen dann nach telefonischer Rücksprache mit dem Zugführer alle notwendigen Maßnahmen auf den folgenden Tag zu verschieben, da keine akute Gefährdung mehr bestand.

Gesagt und versprochen rückten wir am Sonntag gegen 8:30 Uhr mit Kran und GKW 1 sowie Fünf Helfern an und machten uns ans Werk. Ein Großer Teil des Baums musste mit dem Kran gesichert und dann vom Baum abgetrennt werden. Nach dem alle gefährdenden Äste am Boden waren bekamen wir erst mal ein zweites Frühstück verordnet. (im Ulmer Zelt wird man stets allerbestens versorgt). Danach machten wir uns daran den Platz, der mittlerweile zur Hälfte mit Grün bedeckt war, wieder zu räumen. Gegen 12:00 Uhr waren alle Reste beseitigt und wir konnten uns wieder auf den Weg in den OV begeben, da dort noch weitere Aufgaben an diesem Tag auf uns warteten.