Unterstützung „Tag der Bundeswehr 2019“ in Dillingen

Schwimmender Jetfloat-Bootsanleger mit zwei EGS-Zugängen

Im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit unterstütze der Ortsverband Ulm die Bundeswehr bei ihrem diesjährigen „Tag der Bundeswehr“ am 15.06.2019 in Dillingen an der Donau. Im Rahmen dieses Tages sollte es den Gästen ermöglicht werden, an der sonst in diesem Bereich nicht schiffbaren Donau die Pioniere, Rettungsschwimmer und Olympioniken der Bundeswehr live erleben und mit deren Motorbooten und S-Booten eine Runde mitfahren zu können. Der Ortsverband Ulm besitzt insgesamt 120 m² Jetfloat-System welches sich hervorragend für den Aufbau eines provisorischen Anleger eignet. Der eigentliche Anlegesteg für die Boote bestand aus einem 3 Meter breiten und 20 Meter langen Jetfloat-System. Die Herausforderung beim Aufbau war hierbei das steile Ufer an der eigentlichen Einsatzstelle an der Donau. Dieses machte ein direktes ebenerdiges Betreten des Jetfloat-Systems unmöglich. Hier konnten wir zum ersten Mal das EGS-System des Ortsverbandes mit dem Jetfloat-System „verheiraten“ um so einen begehbaren Zugang für die Besucher schaffen zu können. Die beiden EGS- Zugangsrampen wurden fest am Ufer verankert und zusätzlich seitlich ausgesteift. Als Gegenlager dienten pro Zugang jeweils zwei an den Jetfloat-Auslegern eingebaute Spezial-Spindelfüße. Aufgrund des großen Höhenunterschieds (niedriger Donau-Pegel während der Veranstaltung) wurde das EGS-System an diesem Auflager während des Aufbaus dann nochmals verlängert um den Winkel weiter abflachen zu können. Rundherum war der Anleger mit einem Geländer und Rettungskragen gesichert, zudem waren dauerhaft zwei Helfer der Fachgruppe Wassergefahren vor Ort zur Kontrolle und Unterstützung beim Betrieb des Anlegers. Auch war unser LKW Ladekran der Fachgruppe Wassergefahren als Sicherungspunkt bei den Kameraden des Ortsverbands Dillingen im Einsatz.

Mehr Fotos gibt´s hier: https://www.facebook.com/thwulm/